Jahresverlauf

2021

Huch, schon März 2021. Der Frühling läßt noch auf sich warten. Nachtfröste und kalter Nordwestwind hält uns noch in seinem festen Griff. Mitte Februar hatten wir schon um die 18 Grad und die Bienen konnten ihren Reinigungsflug durchführen und ihre Kotblase entleeren. Zum Teil lag an den Ständen noch Schnee und einige Bienen verklammten auf diesem. Der erste Pollen vom Haselstrauch wurde eingebracht und auch die ersten Winterlinge und Krokusse beflogen. Erstaunlicherweise ist auch der Wasserbedarf  schon hoch und Wassersucherinnen waren fleißig in gange. Das Brutgeschäft startet, der kalte März hat abersicher zu einer Reduktion des Brutverhaltens geführt. Zwei Völker waren leider im Winter eingegangen, dieses zeigte sich aber schon im Dezember bei der Varrobehandlung. Heute am 18.03. ist die Natur noch kaum entwickelt und auch der Raps hat noch kalte Füsse. In 2020 blühte der Raps schon am 15.04. Dieses Jahr wird es wohl eher Ende April soweit sein. Die Bienen brauchen auch noch mindestens 7-8 Wochen, um eine ausreichende Volksstärke für die Rapstracht zu erreichen. Bei der Rapshonigernte entscheiden jedoch sowieso die letzten zwei Wochen der Blüte über die Ernte. Die Hoffnung liegt nun auf wärmeren Temperaturen!

IMG_2775

Kommentare sind geschlossen.